about me

torsten herwig


exhibitions

2019 

seit April 2019 (Dauerausstellung)

Café "tous les jours"  

Berlin, Köpenick

 

April/Mai 2019

Café "tous les jours" 

Berlin, Prenzlauer Berg

 

Februar bis August 2019

PRAXIS IN DER INNENSTADT

Osnabrück, Niedersachsen

2018

November/Dezember 2018

Berlin Geschichte - Geschichten Berlin

(Gemeinschaftsausstellung)

Alte Lederfabrik Halle

Halle, Westfahlen

 

Juli/August 2018

Die Stulle

Berlin, Charlottenburg

 

Mai/Juni 2018

Café "tous les jours"

Berlin, Prenzlauer Berg

2017

1. Juli 2017 bis 31. Juli 2017

Café "tous les jours"

Berlin, Prenzlauer Berg

2016

Café "tous les jours"

Berlin, Prenzlauer Berg

2016

Café Kunst & Rad

Schorfheide

2015

Café "tous les jours"

Berlin, Prenzlauer Berg

2012

Restaurant "Brot und Salz"

Berlin, Charlottenburg

credentials

Digilux AG Titelbild "dem Himmel so nah" digiluxag.eu

Band Shooting Singer/Songwriter Duo M&A

Auftragsarbeit Motorräder - Motorrad-Collage

Torsten Herwig fand aus der Liebe zu seiner Wahlheimat Berlin heraus zur Fotografie. Hier lebt er seit 1993. Zahllose Rendezvous mit dieser Stadt hat er seitdem bereits mit seiner Kamera dokumentiert und auf seinem Blog und in Fotoserien mit der Welt geteilt. Berlin bietet immer neue Motive. Doch nicht nur Berlin, auch andere Städte wie Hamburg, London, Amsterdam oder Istanbul wecken den fotografischen Ehrgeiz von Torsten Herwig.

 

Torsten Herwig, geb. 1974 in Braunschweig, Fotograf in Berlin
Torsten Herwig, geb. 1974 in Braunschweig, Fotograf in Berlin

 

Sein fotografischer Tatendrang treibt ihn immer weiter. So kam es unter anderem zu einem Fotoshooting mit dem jungen Singer/Songwriter-Duo Miki & Alex und einem Projekt rund um Motorräder, deren rohe Kraft auf gebürstetem Alu von ihm eingefangen wurde.

 

Er will sein künstlerisches Spektrum stets weiterentwickeln. So lancierte im Lauf der Jahre die Portraitkunst und die Straßenfotografie zu zwei weiteren großen Tätigkeitsfeldern. Dabei strebt der "stadtpaparazzi" danach, den Menschen hinter der Fassade einzufangen.

 

Im März 2012 wurden erstmals einige seiner Arbeiten ausgestellt. In der Ausstellung „Berlin – oben und unten“ im Charlottenburger Restaurant Brot&Salz waren 8 Fotografien zu sehen, die seine ganz persönliche Sicht auf die Stadt wiedergeben. Darauf folgte eine Ausstellung von Juni bis September des Jahres 2015 im Café tous les jours im Szene Bezirk Prenzlauer Berg.

 

Wonach strebt Torsten Herwig als Fotograf? Die Vielfältigkeit des Lebens zu dokumentieren!

"Noch ein paar Worte von mir über mich.

 

Mich fasziniert an Berlin, dass so ziemlich jeder sagt was er denkt, gefragt oder ungefragt. Es wird offen über die Veränderungen der Stadt und der Gesellschaft diskutiert.

 

Berlin ist "meine" Stadt, hier sammle ich fotografisch mitten im Leben fast täglich neue Eindrücke. Der stetige Wandel, kein Stillstand und die Unterschiedlichkeit der Mensch ist faszinierend. Ich versuche auch, meine Sicht auf die Großstadt auch auf andere Städte zu übertragen. Daher habe ich vor allem London bereits regelmäßig bereist. Aber auch das naheliegende Hamburg ist immer wieder eine Reise Wert. Istanbul im Schnee, Amsterdam im Regen habe ich ebenfalls bereits fotografiert. Alle Städte ziehen mich immer wieder an, niemals wird mir eine Stadt langweilig.

 

Ich liebe das Leben in der Stadt, das möchte ich in meinen Fotografien festhalten. Diese Offenheit gegenüber den Andersdenkenden die ich in der Stadt - auf den Straßen - spüre, beeindruckt mich immer wieder. Mir ist es besonders wichtig Toleranz zwischen den Menschen auf der Straße zu spüren, dies will ich in meinen Bildern festhalten. Ich kann nicht verstehen und es auch nicht nachempfinden, dass Angst und Wut in der Welt vorherrschen. Ich bin davon überzeugt, dass es noch die Minderheit ist. Darum kann ich nur empfehlen, seht selbst nach. Und macht die Welt täglich ein Stück offener.

 

Das Foto findet mich schon.

Ich will damit ausdrücken, dass Streetfotografie und der stetige Wandel in Berlin von der Schnelligkeit leben. Die Eindrücke hasten vorbei und ich, der stille Beobachter, schlägt im geeigneten Moment zu und schießt sein Bild. Es bleibt keine Zeit des langsamen Aufbaus, des Arrangierens."

 

course of life

1974     in Braunschweig geboren

1993    Umzug nach Berlin

1997     Geburt der ersten Tochter, heute drei Kinder

2009     erster Fotokurs, später folgen Einzelkurse mit professionellen Fotografen

                (Peter Fauland, Robert Maté, Janka Burtzlaff)

2010     „Gründung“ von stadtpaparazzi

2012     Einzelausstellung in Berlin Charlottenburg

2015     Einzelausstellung in Berlin Prenzlauer Berg

2016     Einzelausstellung in Schorfheide

2016     Einzelausstellung in Berlin Prenzlauer Berg

2017     Einzelausstellung in Berlin Prenzlauer Berg

2018     Einzelausstellung in Berlin Prenzlauer Berg

2018     Einzelausstellung in Berlin Charlottenburg, Die Stulle

2018     Gemeinschaftsausstellung "berlin geschichte - geschichten berlin" in Halle Westfalen, Atelier Watzke

2019     Einzelausstellung in Berlin Prenzlauer Berg

2019     Einzelausstellung in Osnabrück

2019     Einzelausstellung in Berlin Köpenick (ganzjährig, wechselnde Fotografien)